Fachpraktische Ausbildung

Die fachpraktische Ausbildung, kurz fpA genannt, ist ein wesentliches Merkmal der Fachoberschule und findet in der 11. Jahrgangsstufe statt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung unserer Schüler*innen.

Ziele der fpA:

  • Verknüpfung von theoretischen Inhalten aus dem Unterricht mit eigenen praktischen Erfahrungen vor Ort
  • Orientierungshilfe für die spätere Berufsfindung
  • Kennenlernen der Arbeitswelt

Organisation der fpA:

  • Die fpA umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit in der 11. Jahrgangsstufe.
  • Unterricht und Praktikum wechseln sich kontinuierlich ab, d.h. ca. zwei Wochen Praktikum, zwei Wochen Unterricht
  • Die Wochenarbeitszeit im Praktikum entspricht in etwa einer Vollzeitbeschäftigung.
  • Jede*r Schüler*in durchläuft während des Schuljahres zwei unterschiedliche Praktika. Der Wechsel der Praktikumsstelle erfolgt zum Schulhalbjahr.
  • Die Schüler*innen werden von Betreuungslehrkräften unterstützt und begleitet. Durch verschiedene Module und Begleitveranstaltungen findet eine Vertiefung der erlebten Praxis statt.
  • Während des Praktikums gelten für die Schüler*innen die normalen Schulferien und Feiertage

Informationen zur fpA Technik

Einsatzfelder: Elektro- und Metalltechnik

Organisation: Praktikum in schuleigenen Werkstätten sowie außerschulischen Ausbildungsstätten (z. B. Betrieben und Innungen).


Zusätzliche Module und Begleitveranstaltungen:

Fachpraktische Anleitung durch die Betreuungslehrkraft zur Besprechung der Erfahrungen im Praktikum

Exkursionen, z. B. in Betriebe der Region

Fachpraktische Vertiefung durch Technisches Zeichnen

Informationen zur fpA Sozialwesen

Typische Einsatzfelder:

Im Kinder- und Jugendbereich: Kinderkrippen, Kindergärten, Grundschulen und Kinderhorte

Im Erwachsenenbereich: Altenheime, Kliniken, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Beachten Sie auch die Liste der Praktikumsstellen im Schuljahr 2024/25 note


Zusätzliche Module und Begleitveranstaltungen:

Fachpraktische Anleitung durch die Betreuungslehrkraft zur Besprechung der Erfahrungen im Praktikum

Exkursionen, z. B. in soziale Einrichtungen der Region

Fachpraktische Vertiefung, z. B. durch Musik im Kontext Sozialer Arbeit

Informationen zur fpA Wirtschaft und Verwaltung

Typische Einsatzfelder:

Industrie- und Dienstleistungsunternehmen

Verwaltungsbehörden (z. B. Amtsgericht, Stadtverwaltung)

Justizbehörden

Beachten Sie auch die FAQ zur Praktikumssuche website

 

Zusätzliche Module und Begleitveranstaltungen:

Fachpraktische Anleitung durch die Betreuungslehrkraft zur Besprechung der Erfahrungen im Praktikum

Exkursionen, z. B. in Unternehmen der Region

Fachpraktische Vertiefung, z. B. durch computergestützte Lösungen für betriebliche Problemstellungen